Mareice Kaiser

Mareice Kaiser

Mareice Kaiser, Jahrgang 1981, lebt und arbeitet in Berlin. Als Journalistin arbeitet sie zu den Themen Inklusion, Chancengerechtigkeit und Vereinbarkeit. Dass das Private politisch ist, zeigt sie in ihrer ze.tt-Kolumne „Klein und groß“. Ihr erstes Buch „Alles inklusive“ erschien 2016 im S. Fischer Verlag. Für ihren Essay „Das Unwohlsein der modernen Mutter“ war sie 2018 nominiert für den Deutschen Reporterpreis. Sie mag Empathie und Empörung.

Fotocredit: Charlotte Schreiber