Franziska Schutzbach

Franziska Schutzbach

Franziska Schutzbach ist Geschlechterforscherin und Soziologin, sie lehrt und forscht an verschiedenen Universitäten. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Antifeminismus, Antigender- und Antigleichstellungs-Diskurse in Zusammenhang mit Rechtspopulismus. Ihre Dissertation hat sie zum Thema «Politiken der Generativität: Reproduktive Gesundheit, Bevölkerung und Geschlecht. Das Beispiel der Weltgesundheitsorganisation» verfasst.
Sie ist zudem Bloggerin und freie Publizistin, demnächst erscheint das gemeinsam mit Fork Burke und Myriam Diarra verfasste Buch «Die Geschichte Schwarzer Frauen in Biel». Mit anderen Akademiker*innen gibt sie das Online-Magazin «Geschichte der Gegenwart» heraus. Sie ist in der Gleichstellungskommission Basel-Stadt und veranstaltet den Feministischen Salon in Zürich und Basel. Jüngst erschienen ist ihr Buch «Die Rhetorik der Rechten. Rechtspopulistische Diskursstrategien im Überblick».

Fotocredit: Franziska Schutzbach